Dialyse Kreuzfahrten – eine andere Art von Luxusreisen

am Fr 26 Mär 2021 von Kreuzfahrtexperte

Urlaub ist etwas Wunderbares - nur ist das leider für manche Menschen nicht einfach zu bewerkstelligen. Für Dialysepatienten gibt es auf einigen Kreuzfahrtschiffen ein Stück Normalität – und natürlich Urlaub.

Wassergehalt und Mineralhaushalts des Körpers werden unter anderem von den Nieren reguliert.
Zusätzlich filtern diese schädliche Substanzen aus dem Blut, die dann mit dem Urin ausgeschieden werden. Wenn die Nieren nicht mehr richtig arbeiten, brauchen sie Unterstützung. Das ist heute durch Dialyse möglich, durch die überschüssiges Wasser und schädliche Stoffe aus dem Körper entfernt werden. Eine Dialyse übernimmt also die Reinigungsfunktion der Nieren wie eine künstliche Blutwäsche, kann aber die Funktion der Nieren niemals vollständig ersetzen. 2019 gab es in Deutschland ungefähr 80000 Dialysepatienten, für die das nicht nur körperlich extrem belastend ist. Erholung ist wie für jeden anderen auch wichtig, aber Urlaub nicht einfach, da eine Dialyse meist 3 Mal pro Woche erfolgen muss und nicht ausgesetzt werden kann.

Dialyse Kreuzfahrten – was ist das und was ist zu beachten

Eine hervorragende Möglichkeit für Dialysepatienten, Urlaub zu machen sind Kreuzfahrten. Schon 1980 wurden die ersten Dialysepatienten an Bord der MS Astor betreut, die so im immer gleichen „Hotel“ zu den schönsten Orten der Welt gelangten und zugleich ihre Dialysebehandlung aufrecht erhalten konnten. In den vergangenen 40 Jahren hat sich die Technik weiter entwickelt, aber das Prinzip ist das gleiche geblieben: Es gibt auf einigen Schiffen Dialysestationen mit Maschinen des Typs Fresenius 4008 B für höchsten Dialysestandard, separate Wasseraufbereitung, ein Notstromaggregat und spezialisiertes medizinisches Personal.
Bevor man eine Dialyse Kreuzfahrt bucht, ist natürlich mit der Krankenkasse die Kostenübernahme abzusprechen. Dann sucht man sich Kreuzfahrtschiff, Route und Termin der Schiffsreise aus und fragt an, ob Dialyseplätze an Bord verfügbar sind. Sehr gut und wichtig ist auch, dass schon vor der Kreuzfahrt der Kontakt zum Dialysespezialisten an Bord hergestellt wird. Die Kreuzfahrt selbst ist eine ganz „normale“ Kreuzfahrt. Die Angebote an Bord sind stehen Dialysepatienten genauso offen wie allen anderen und da die Dialyse sich nach den Ausflugs- und Bordprogrammen der Schiffsreise richtet, kann im Regelfall an gewünschten Ausflugsprogrammen und Bordaktivitäten teilgenommen werden.

Dialyse Kreuzfahrten – Angebote für Hochsee und Fluss

Für Dialyse Kreuzfahrten ausgerüstet sind zurzeit drei Hochsee- und zwei Flusskreuzfahrtschiffe. Hapad Lloyd bietet auf Europa und Europa 2 Kreuzfahrten für Dialysepatienten auf so gut wie allen Routen der kleinen Luxusschiffe an. Außerdem hat die Vasco da Gama, die seit neustem für Nicko Cruises unterwegs ist, die Ausrüstung für Dialyse Kreuzfahrten für bis zu 20 Gäste pro Schiffsreise an Bord. Nicko Cruises hat auch auf dem Fluss Dialyse Kreuzfahrten im Angebot: Auf MS Bolero können Dialysepatienten im Juli, September und zweimal im Oktober 2021 Donaudelta Kreuzfahrten ab/bis Passau unternehmen. Neu auf dem Markt der Dialyse Kreuzfahrten ist SE Tours, die auf MS SE-Manon für den Mai 2021 eine einwöchige Donau Kreuzfahrt geplant haben. Bei Interesse wird an Bord angefragt, ob Kapazitäten frei sind und dann ganz normal im Reisebüro gebucht.

Kreuzfahrten suchen:

 +49(0)4103 - 70 195 70Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr