Mit nordischem Charme weit in den Süden – Galapagos als neues Ziel für Hurtigruten

am Di 6 Jul 2021 von Kreuzfahrtexperte

Mit der neu renovierten Santa Cruz II bietet die norwegische Reederei Hurtigruten ab Januar 2022 Expeditionskreuzfahrten zu den Galapagosinseln an.

Seit sie ab 1893 als „schnelle Route“ viele Orte an der über 2700 Kilometer langen norwegischen Westküste verbindet, hat Hurtigruten auch im übertragenden Sinn einen weiten Weg zurückgelegt. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts trugen touristische Schiffsreisen dazu bei, was bei Hurtigruten hauptsächlich Expeditionskreuzfahrten bedeutet. Nicht nur bekannte, teils auch abgelegene Reiseziele in aller Welt werden intensiv mit Expertenteam, Zodiacs und mehr erkundet. Heute ist Hurtigruten außer für Postschiffrouten Kreuzfahrten besonders für Arktis und Antarktis Kreuzfahrten bekannt.

Expeditionskreuzfahrten zu den Galapagos-Inseln mit Santa Cruz II

Nun werden ab Januar 2022 von Hurtigruten Expeditionskreuzfahrten in ein weiteres exotisches Reiseziel angeboten. Die zu Ecuador gehörenden Galapagosinseln liegen etwa 1000 Kilometer westlich der ecuadorianischen Küste im Pazifischen Ozean. Durch ihre einsame Lage konnte sich in der schroffen Vulkanlandschaft der Galapagosinseln eine einzigartige Flora und Fauna entwickeln, die zum Weltnaturerbe der UNESCO gehören und im Nationalpark der Galapagosinseln geschützt sind – rund 97 % der Fläche der Galapagosinseln und 99 % der sie umgebenden Gewässer stehen unter strengem Naturschutz. Vor einem Besuch der Galapagosinseln kennt man von den vielen endemischen Pflanzen und Tieren wohl vor allem die Blaufußtölpel, Galapagos-Landleguane und Galapagos-Riesenschildkröten - übrigens ist Galápago spanisch unter anderem für „Wulstsattel“ und ein solcher aufgewölbter Schildkrötenpanzer befindet sich bei einigen Arten der Galapagos-Riesenschildkröten im Nackenbereich. Zum Schutz der einzigartigen Galapagosinseln ist der Tourismus reguliert, unter anderem durch Anzahl der Reisenden und Umweltschutzauflagen der Kreuzfahrtschiffe.

Um neue, außergewöhnliche Expeditionskreuzfahrten zu den Galapagosinseln anbieten zu können, hat sich Hurtigruten mit dem ecuadorianischen Reiseanbieter Metropolitan Touring - laut Hurtigruten Pionier von Galapagos-Expeditions-Seereisen – zusammengetan und eines derer Expeditionsschiffe, die Santa Cruz II, vollständig modernisiert. Selbstverständlich verfügt die Santa Cruz II über eine einzigartige Motortechnologie, verbraucht möglichst effizient Energie und recycelt alle Abfälle. In 50 Kabinen haben maximal 90 Passagiere Platz, die sich über Fitnessraum und Whirlpool, Panorama-Bar und großes Restaurant ebenso freuen können wie über großzügige Außenbereiche zum Bestaunen der Galapagosinseln und das Science Center, um die Inseln noch besser und intensiver kennen lernen und verstehen zu können.
11 Tage lang – oder 2 Tage länger inklusive Machu Picchu - können Sie das exotische Reiseziel, das Charles Darwin 1835 an Bord der H.M.S. Beagle erreichte und wo die Forschungsarbeiten für sein bahnbrechendes Werk „Über die Entstehung der Arten“ stattfanden, erleben. Zunächst besuchen Sie eine der schönsten Hauptstädte Südamerikas, Quito, dann geht es an Bord der Santa Cruz II nach Santa Cruz, San Cristóbal und Española.

Über diese neuen Expeditionskreuzfahrten mit Hurtigruten können Sie sich hier weiter informieren.

Kreuzfahrten suchen:

 +49(0)4103 - 70 195 70Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr