Elbe

Die sich durch enge Täler schlängelnde Oberelbe und die Weite der Unterelbe, Dresden und Hamburg, Nationalpark Sächsische Schweiz und Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer – eine solche Vielfalt sucht ihresgleichen.

Die in Tschechien entspringende und in die Nordsee mündende Elbe ist mit 1094 km unter den 200 längsten Flüssen der Erde. Der Oberlauf der Elbe, der durch Mäander und enge Täler gekennzeichnet ist, endet kurz hinter Meißen. Darauf folgt bis Geesthacht der Tieflandfluss Mittelelbe, der dann in den gezeitenabhängigen Teil des Flusses, die Unterelbe, übergeht. Am Übergang von Mittel- zu Unterelbe hat sich ein Binnendelta gebildet, wo heute der weit verzweigte Hamburger Hafen liegt. Neben bekannten Pflanzen wie Weiden gibt es an der Elbe auch unbekanntere wie Krebsschere, Schwanenblume, Seekanne und den nur an der Unterelbe vorkommenden Schierlings-Wasserfenchel. Als besondere Tierarten sind Fischotter und Biber, sowie viele Zugvögel zu nennen.

Bei einigen Elbe-Kreuzfahrten fahren Sie auch auf der Moldau durch böhmische Wälder und Weinberge an Schloss Melnik vorbei bis nach Prag, das rund 30 km von der Moldau durchflossen wird. Die historische Altstadt Prags, mit der Burg auf dem Hradschin, der Karlsbrücke oder den kleinen Gassen mit ihren Bauwerken in romanischem, gotischem oder Jugendstil, ist aber nicht nur vom Fluss aus schön.

In Deutschland wird Sie als erstes die Sächsische Schweiz begeistern, ganz gleich ob Sie durch die bizarre Felslandschaften und den Höllenschlund wandern, Felsklettern oder Burgen und Burgruinen, wie die Festung Königstein oder die Bastei, besichtigen. In Bad Schandau können Sie dann vom 50 m hohen Aussichtsturm, der 1904 als elektrischer freistehender Personenaufzug gebaut wurde, das herrliche Panorama betrachten. Nachdem Sie an Schloss Pillnitz vorbei gefahren sind, folgt das „Elbflorenz“, Dresden, das die wieder aufgebaute Frauenkirche, das Dresdner Schloss, den Zwinger und viele weitere Bauwerke, nicht nur aus dem Barock, zu bieten hat. Vielleicht sind Sie ja auch über Nacht hier und können die Semperoper nicht nur besichtigen, sondern zudem eine Aufführung besuchen. Oder Sie fahren nach Meißen, um sich über Porzellan und seine Herstellung zu informieren – oder es vielleicht sogar zu kaufen.

In Torgau erwartet Sie neben einer schönen Altstadt Schloss Hartenberg, das älteste Renaissance-Schloss in Deutschland, mit seiner wunderschönen und einzigartigen Wendeltreppe, und auch Pretzsch hat ein, aus dem 16. Jahrhundert stammendes Schloss. Berühmtester Bürger Wittenbergs ist Martin Luther, so dass ein eigens ausgewiesener Weg an den wichtigsten Stätten der Reformation (hervorzuheben ist sicherlich Luthers Wohnhaus) vorbei führt. Generell sollten Sie sich einen Besuch der Altstadt nicht entgehen lassen. Auch Dessau hat über 1000 Jahre alte Gebäude, weltbekannt wurde es aber durch den Bauhaus-Stil des Architekten Walter Gropius. Nach dem mittelalterlichen Aken folgt Magdeburg, die Kaiserpfalz Ottos I., dem ersten Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, mit Dom, Rathaus und dem letzten Bau Hundertwassers, der Grünen Zitadelle.

Hier zweigt der Elbe-Havel-Kanal ab, der den Mittellandkanal mit der Havel bei Brandenburg verbindet, weswegen man vom Ruhrgebiet durchgehend auf Wasserstraßen nach Polen reisen kann. Entlang des Kanals sind Vogelschutzgebiete, die Wusterwitzer Schleuse sowie Genthin mit seinem achteckigen Wasserturm und Brandenburg mit seinem Dom als sehenswert zu nennen. Zielhafen ist oft die UNESCO-Weltkulturerbestadt Potsdam, wo Sie sich die Zeit nicht nur in Schlössern, wie Sanssouci, oder dem Holländischen Viertel, sondern auch im Filmpark Babelsberg vertreiben können.

Weiter die Elbe entlang kommen Sie durch das Biosphärenreservate Flusslandschaft Elbe-Brandenburg und das kleine Städtchen Hitzacker, bevor das „Tor zur Welt“ auf Sie wartet: Hamburg. Hier werden Sie sich vielleicht verloren fühlen – nicht wegen der unzähligen Möglichkeiten zu shoppen oder Michel, Rathaus, Speicherstadt, Fischmarkt und vieles mehr zu besichtigen, sondern wegen der riesigen Containerschiffe oder, falls Sie Glück haben, der Queen Mary II.

Welchen Teil der Elbe Sie auch befahren, es gibt so viel zu sehen und zu erleben, dass Sie eigentlich wieder kommen müssen.

Die beschriebene Route stellt ein Beispiel einer möglichen Flusskreuzfahrt dar und soll Ihnen mögliche Sehenswürdigkeiten entlang des Flusses nahe bringen. Genaue Beschreibungen Ihrer Route entnehmen Sie bitte der Routenbeschreibung auf der jeweiligen Angebotsseite.

Unsere Elbe-Angebote

Nicko Cruises Elbekreuzfahrt: Moldau & kleine Elbe

Termine: April - Juni 2020

Plantours Elbe Kreuzfahrt - Dresden nach Hamburg

Termine: 19.10. - 26.10.2019 | 02.05. - 09.05.2020

Elbe Kreuzfahrten

Kreuzfahrten suchen:

Kundenservice

Tel. 04103 - 70 195 70
Rufen Sie uns an, schicken Sie uns eine Email an kreuzfahrten@rivers2oceans.de oder fordern Sie Ihr persönliches Angebot an.
persönliches Angebot

Newsletter

Aktuelle Angebote immer sofort per Newsletter erhalten

* Pflichtangaben

Gründe für uns

Persönliche Beratung

Top Kundenservice

Tausende zufriedene Kreuzfahrt-Kunden

Kreuzfahrten mit weltweiten Angeboten

Extra günstige Sonderpreise

 +49(0)4103 - 70 195 70Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr