Mehr schöne klassische Kreuzfahrten - Transocean Kreuzfahrten erweitert seine Flotte 2021

am Fr 13 Dez 2019 von admin

Auch Transocean Kreuzfahrten baut aus und ersetzt 2021 die Astor durch die Pacific Aria, so dass das Angebot an schönen klassischen Schiffsreisen wachsen wird.

Nachdem seit 1954 zunächst Passagierschifffahrten im Liniendienst angeboten wurden, entwickelte Transocean unter anderem aufgrund der Konkurrenz durch den aufkommenden Flugverkehr als einer der ersten Kreuzfahrten. Nach einer angemeldeten Insolvenz holte sich die Reederei 2009 finanzkräftige Unterstützung und 2014 den strategischen Partner Cruise & Maritime Voyages, da man nicht langfristig die Doppelrolle als Veranstalter und Schiffseigentümer übernehmen wollte. Seitdem wurde das Angebot an klassischen Kreuzfahrten ausgebaut; im Hochseebereich fahren für Transocean Kreuzfahrten zurzeit die Schiffe Astor, Vasco da Gama, Columbus und Magellan.

Die Astor, die seit April 1997 für Transocean fährt, wird Ende April 2021 nach Frankreich gehen, gleichzeitig verstärkt der Konzern seine Flotte ab Mai 2021 mit zwei neuen Kreuzfahrtschiffen. Zum einen kommt im Sommer 2021 die Pacific Aria zu Transocean. Die Pacific Aria ist das Schwesterschiff der Vasco da Gama, die seit 2019 im Sommer von Transocean Kreuzfahrten in nordeuropäischen Gewässern und im Winter ab Australien eingesetzt wird. Pacific Aria wird hingegen ganzjährig unter Transocean-Flagge fahren. Unter welchem Namen ist noch nicht bekannt, die Fahrtgebiete werden mit Westeuropa und Mittelmeer im Sommer sowie längeren Schiffsreisen in wärmeren Gebieten im Winter angegeben. Da Vasco da Gama und Pacific Aria Schwesternschiffe sind, die sogar 2015 für Millionenbeträge ähnlich saniert wurden, kann Transocean auf beiden Schiffen die gleichen Standards bieten und Stammkunden der Reederei werden sich gleich zuhause fühlen. Zum anderen wird im Mai 2021 die Pacific Dawn von P&O Cruises übernommen, die für den Mutterkonzern von Transocean im englischen Markt eingesetzt werden wird.

Durch den Wechsel von der Astor zur Pacific Aria und die Übernahme der Pacific Dawn verjüngt sich nicht nur die Flotte von Transocean Kreuzfahrten, sondern es erhöhen sich auch die Kapazitäten. Statt der 570 Passagiere auf der Astor können auf der Pacific Aria in 630 Kabinen, davon 100 zur Einzelnutzung sowie 149 Suiten und Kabinen mit Balkon, bis zu 1150 Passagiere klassische Kreuzfahrten genießen. Die Pacific Dawn hat Platz für 1400 Passagiere.

Da Kreuzfahrten boomen und die Vasco da Gama begeistert von den Transocean Kunden aufgenommen worden ist, ist man sich bei der Reederei sicher, dass auch die neuen Kreuzfahrtschiffe gut ankommen und man das für 2021 angestrebte Ziel von 200000 Passagieren erreichen wird.

Angebote für Ihre eigene Transocean Kreuzfahrt finden Sie hier.

Kreuzfahrten suchen:

 +49(0)4103 - 70 195 70Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr